News:


neuere News

19.3.20243. Neuzugang für RWE
Am Wochenende konnten die sportlichen Verantwortlichen von RWE bereits den dritten Neuzugang für die kommende Saison präsentieren. Marco Kraemer wechselt zur Saison 2024/2025 vom Nachbarn VfB Marsberg nach Erlinghausen und folgt somit seinen Bruder Kevin. Der kampfstarke Mittelfspieler hat bereits über 130 Bezirksligapartien für den VfB absolviert und möchte sich jetzt im besten Fußballeralter auch in der Landesliga beweisen. Herzlich Willkommen Marco! Wir freuen uns, die Kraemer-Brüder demnächst zusammen im rot-weißen Dress spielen zu sehen!
18.3.2024RWE gewinnt das HSk-Duell
Trotz erheblicher Personalprobleme und 35-minütiger Unterzahl (Gelb-Rot für Philipp Klaus) gewann RWE gestern das HSK-Duell gegen den SV Schmallenberg-Fredeburg mit 2:1 (1:0). In der ersten Hälfte waren die Gäste das bessere Team. Das einzige Tor vor der pause erzielte jedoch Pascal Raulf. Matchwinner war Marcel Salokat, der acht Minuten nach dem Ausgleichstreffer per Elfmeter zum 2:1 in der 71. Minute traf. Mit Glück und Geschick verteidigte RWE die knappe Führung in Unterzahl bis zum Schlusspfiff. Damit bleibt die Elf von Michael Mantasl im vierten Spiel in Folge ungeschlagen und weiter die Nr. 1 unter den HSK-Landesligisten.

In der Halbzeitpause wurde das Halbfinale im Kreispokal ausgelost. Marsbergs Bürgermeister Thomas Schröder bewies dabei unter der Aufsicht des Kreisvorsitzenden Michael Schütte ein glückliches Händchen, denn die vermeintlichen Topfavoriten können erst im Endspiel aufeinandertreffen. Das von vielen erhoffte Stadtderby blieb allerdings aus. RWE ist nun am 2. Mai beim Bezirksligisten FC Assingh.-Wiem.-Wulm. zu Gast, der VfB Marsberg muss am 30. April beim SV Schmallenberg-Fredeburg antreten. Das Endspiel wird am 30. Mai in Fleckenberg ausgetragen.
13.3.2024Remis in Olpe und erster Neuzugang
Mit einem Punkt im Gepäck trat RWE am Sonntag die Heimreise aus Olpe an. Die 80 Zuschauer dürften nach dem Torfestival zufrieden das Kreuzbergstadion verlassen haben. Die Elf von Spielertrainer Michael Mantasl, der auf Philipp Hachmann und Kapitän Nils Meyer verzichten musste, blieb damit im dritten Spiel in Folge ungeschlagen. Ihr Startelfdebüt feierten Suat Bingöl und Veton Topallaj, der in der 91. Minute leider noch die Gelb-Rote Karte kassierte. "Es war ein wildes Spiel. Wir haben sehr viele Kontersituation und Möglichkeiten zur Entscheidung liegen gelassen. Unser Defensiverhalten war nicht gut. Leider konnten wir die Ausfälle von Nils Meyer und Philipp Hachmann nicht kompensieren", so Michael Mantasl nach der Partie. Die Tore für RWE erzielten Sven Nartikoev (2), Michael Mantasl und Valdrin Kodra.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung am Samstagabend haben es die Anwesenden aus erster Hand erfahren: Pascal Raulf wird auch in der Saison 2024/2025 für RWE auf Torejagd gehen. "Passo", der 2013 im zarten Alter von 22 Jahren vom SV Lippstadt zu uns wechselte, wird also auch noch eine 12. Spielzeit im rot-weißen Trikot absolvieren. Zudem konnten die sportlichen Verantwortlichen den Mitgliedern auch den ersten Neuzugang für die kommende Saison präsentieren. Aber so richtig "neu" ist er nicht. Kevin Kraemer wechselt nach einem Jahr beim VfB Marsberg wieder zurück an die Schulstraße, wo er bereits von 2021 bis 2023 kickte. Der dynamische und torgefährliche Mittelfspieler möchte noch einmal die Herausforderung Landesliga annehmen.
04.3.2024RWE gewinnt erstmals im Jahr 2024!
Der erste Sieg im Jahr 2024 ist unter Dach und Fach! Mit 2:1 (0:1) gewann RWE gestern gegen den Aufstiegsaspiranten BSV Menden. Nach 34. Minuten ging der Favorit durch einen Foulelfmeter in Führung. Trotz des Rückstands hielten die Rot-Weißen weiter an ihrer defensiven Grundausrichtung fest und ließen im gesamten Spiel nur sehr wenige Chancen zu. In der 2. Hälfte übernahm RWE mehr und mehr das Kommando auf dem Platz. In der 79. Minute zeigte der Schiedsrichter nach einem Foul an Kapitän Nils Meyer auf dem Punkt. Ümral Bahceci ließ sich die Chance nicht nehmen und traf zum Ausgleich. Es sollte dann aber noch besser kommen: nach schöner Vorarbeit von Sven Nartikoev blieb Goalgetter Pascal Raulf in der 90. Minute eiskalt und erzielte den vielumjubelten Siegtreffer.
02.3.2024RWE trifft erneut auf ein Spitzenteam
Am Sonntag erwartet RWE in der Landesliga Staffel 2 zum 2. Heimspiel im Jahr 2024 den BSV Menden um 15.00 Uhr im Hans-Watzke-Stadion. Nach Ostinghausen und Dröschede trifft die Mantasl-Elf also erneut auf einen Gegner aus den Top Five. Der BSV hat als Vierter nur zwei Punkte Rückstand auf den Tabellenführer Hohenlimburg und strebt als amtierender Vizemeister erneut in die Westfalenliga. Im Hinspiel kassierte RWE eine heftige 3:8-Klatsche. Diese Schmach gilt es wieder gut zu machen. "Wir haben ein schweres Heimspiel gegen eines der besten Teams der Liga vor der Brust. Menden hat die beste Offensive und die zweitbeste Defensive. Wir benötigen eine Sahnetag und müssen alles reinwerfen, um die Punkte in Erlinghausen zu behalten", so Spielertrainer Michael Mantasl vor der Partie. Neben den Langzeitverletzten fehlt morgen auch Fatjon Ademaj.

Unsere 2. Mannschaft befindet sich noch mitten in der Vorbereitung auf die Rückrunde. Am vergangenen Wochenende gab es im ersten Testspiel eine 2:6-Niederlage gegen die SG Meerhof/Essentho, gestern Abend dann einen 4:3-Heimsieg gegen die SG Scherfede-Rimbeck/Wrexen II.
26.2.2024Erster Punkt für 1. Mannschaft im Jahr 2024
In der Nachspielzeit sicherte sich RWE gestern bei Borussia Dröschede den ersten Punkt im Jahr 2024 und zeigte einmal mehr Moral. Oldie Marcel Salokat, der für den angeschlagenen Kapitän Nils Meyer in der Startelf stand, traf nach Vorarbeit von Pascal Raulf zum letztlich verdienten 2:2 (1:1)-Unentschieden. Das zwischenzeitliche 1:1 erzielte noch vor der Pause Philipp Klaus. "Ein insgesamt sehr schwaches Landesligaspiel endet am Ende verdient 2:2. Ich bin froh über den ersten Punkt in 2024, wir hatten mehr Kontrolle im Spiel, konnten diese Kontrolle aber nicht in Tore ummünzen. Wir sind sehr gut in beide Halbzeiten gestartet, haben ab der 70. aber etwas den Faden verloren", so Spielertrainer Michael Mantasl nach der Partie, der vor dem 2:1 für Dröschede in der 75. Minute ein klares aber ungeahndetes Foulspiel an dem eingewechselten Nils Meyer sah.
22.2.2024Mitgliederversammlung am 09.03.2024
Die diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung des Sportvereins Rot-Weiß Erlinghausen e.V. findet am 9. März um 20.00 Uhr in der Pizzeria Dolce Vita statt. Hierzu sind alle Mitglieder herzlich eingeladen. Die Tagesordnug ist der Anlage zu entnehmen.
19.2.2024Fehlstart ist perfekt
Mit 1:5 (1:3) unterlag RWE gestern beim starken Aufsteiger SF Ostinghausen, der weiter vom Durchmarsch in die Westfalenliga träumen darf. Nach dem 0:1 in der 1. Minute, der mehr als fragwürdigen Gelb-Roten Karte für Ümral Bahceci (wegen des zu schnellen Ausführens eines Freistoßes...) in der 15. Minute und dem anschließenden Doppelschlag war das Spiel bereits nach 19 Minuten entschieden, obwohl unser Team bis zum Platzverweis gut im Spiel war. Immerhin konnte man den Schaden in Unterzahl noch in Grenzen halten. Spielertrainer Michael Mantasl war nach dem Spiel nicht gut auf den Schiedsrichter, der unter Beobachtung stand, zu sprechen und sah in dem Platzverweis die spielentscheidende Szene. "Es gilt jetzt die Niederlage schnell abzuhaken und in der Woche hart zu arbeiten, um wieder Erfolgserlebnisse einzufahren", so Manta nach der Partie.
16.2.2024RWE startet mit Niederlage in das Jahr 2024
Für Mannschaft und Fans verlief der Pflichtspielauftakt in das Jahr 2024 enttäuschend. Gegen den SC Drolshagen mussten die Rot-Weißen am Karnevalssamstag eine nicht unbedingt einkalkulierte 1:2 (0:2)-Heimniederlage hinnehmen. Vor allem in der ersten Hälfte kauften die aggressiv auftretenden Gäste unserer Mannschaft, die zunächst ohne Spielertrainer Michael Mantasl antrat, den Schneid ab. Nach dem Wechsel und einigen Umstellungen bekam RWE das Spiel besser im Griff und war klar spielbestimmend. Der SCD stand jetzt tief in der eigenen Hälfte und kam in der 2. Hälfte zu keiner nennenswerten Chance mehr. Nach dem schön herausgespielten Anschlusstreffer durch Philipp Hachmann keimte noch mal Hoffnung im rot-weißen Lager auf. Aber mit Glück und Geschick verteidigten die Gäste ihren Vorsprung bis zum Schlusspfiff. Nach 7 Siegen in Serie kassierte RWE, aufgrund der ersten Hälfte auch nicht ganz unverdient, mal wieder eine Niederlage.
07.2.2024B-Juniorinnen sin Hallenkreismeister!
Großer Erfolg für unsere JSG: unsere B-Juniorinnen sind Hallenkreismeister!
Im Modus jeder gegen jeden hatten der SSV Meschede und unsere Mädels am vergangenen Samstag nach 5 Partien jeweils 13 Punkte auf dem Konto, sodass der Spielplan mit der letzten Partie, in der die beiden Mannschaften aufeinandertrafen, quasi doch ein Endspiel bot. Hier setzte sich das Team von Marita Fester und Sandra Sauerland nach einem 0:1-Rückstand noch mit 2:1 durch. In der Endabrechnung belegten unsere Mädels nach 5 Siegen und einem Unentschieden mit 16 Punkten den 1. Platz! Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team!

Auf dem Feld konnte das Team von Trainerin Marita Fester und Teammanagerin Sandra Sauerland in dieser Saison auch schon einige Siege einfahren, obwohl einige Mädchen dem Jahrgang 2009 angehören und eigentlich noch bei den C-Juniorinnen spielen könnten. Mit Emma Hermann und Sophie Meyer wurden zuletzt zwei Spielerinnen in die neu gegründete U15 Kreisauswahl berufen. Im Team stehen Mädchen aus Erlinghausen, Marsberg, Westheim, Heddinghausen, Leitmar, Giershagen und Bredelar. Wir suchen auch weiterhin fußballbegeisterte Mädels der Jahrgänge 2008 und jünger. Bei Interesse könnt ihr euch gerne bei Sandra Sauerland oder Marita Fester melden.

ältere News