News:


neuere News

23.9.2021Vermeidbares Aus im Westfalenpokal
Manchmal machen Niederlagen auch Hoffnung. Auch wenn Landesligist RW Erlinghausen in der ersten Runde des Westfalenpokals gegen die Spielvereinigung Erkenschwick 1916 e.V. gestern Abend mit 1:3 (0:1) ausgeschieden ist, gibt die Leistung der Rot-Weißen Zuversicht.
Lange Zeit war kein Klassenunterschied zu erkennen, den Unterschied machte die Abgebrühtheit von Gästestürmer Stefan Oerterer im Abschluss. Das Flair im Hans-Watzke-Stadion war schon besonders an diesem Pokalabend. Die Gästefans, die nach eigenen Angaben nicht mit voller Kapelle angetreten waren, zeigten nach dem alten Gesangvereinsmotto „Nicht richtig, aber laut“, verbale Stärke. Auch wenn es in Erlinghausen keine Schweine mehr gibt, meist nur „in“ den Scheunen gebrannt wird und die Damenwelt des Dorfes überaus sehenswert ist, muss man den Sangeskünsten der Gästefans uneingeschränkt Tribut zollen.
Die Mannschaft des Westfalenligisten kam dagegen nicht so recht in Schwung, die Partie war zunächst genauso intensiv und schnell wie offen. Den ersten kleinen Fehler im Rot-Weißen Mittelfeld nutzte Routinier Stefan Oerterer direkt zur Führung. Da ein Freistoß des erneut starken Marcel Salokat nur die Latte traf, ging es mit einer knappen Gästeführung in die Pause.
Nach der Halbzeit glich RWE schnell durch einen präzisen Distanzschuss von Kapitän Bilal Akgüvercin aus. Die Hoffnung der Heimfans machte ein unnötiger Ballverlust in der Vorwärtsbewegung zunichte, der schnell zum 1:2 durch Behnan Sarikiz führte. Als erneut Stefan Oerterer einen Distanzschuss zum 1:3 verwertete, war die Partie entschieden.
Julian Tilly, der für den angeschlagenen Nils Meyer in der Startformation stand und eine couragierte Leistung zeigte, vergab die größte Chance zum Anschluss nur knapp. Positiv ist die aufsteigende Form von Ümi Bahceci sowie die Tatsache, dass Felipe Domingues nach langer Auszeit wieder auf dem Platz stand.
Nach der Partie trennte man sich nach anfänglichen Meinungsverschiedenheiten von den durchaus trinkfesten Gästefans schiedlich friedlich. Für RWE wird es nun darauf ankommen, das nächste Ligaheimspiel gegen Weißtal siegreich zu bestreiten, um wieder in die Erfolgsspur zu kommen. Dass das Potenzial im Team vorhanden ist, hat der Pokalabend auf jeden Fall gezeigt.
21.9.2021Westfalenpokal: Spvgg. Erkenschwick zu Gast in Erlinghausen
Mit über vierwöchiger Verspätung empfängt RWE in der 1. Runde des Westfalenpokals morgen Abend den Westfalenligisten Spielvereinigung Erkenschwick 1916 e.V. um 19.45 Uhr im Hans-Watzke-Stadion. Gut zwei Stunden wird der Tross des Traditionsvereins unterwegs sein. Aufgrund des Termins und der Uhrzeit wird sich der Fanandrang aus dem Ruhrgebiet leider wohl in Grenzen halten. Die Kicker vom Stimberg waren in der Westfalenliga Staffel 1 einer der Favoriten auf den Oberligaaufstieg, zumal man sich mit dem mehrmaligen Oberligatorschützenköning und Rückkehrer Stefan Oerterer prominent verstärkt hatte. Aber nach vier Spieltagen ist die Elf von Trainer David Sawatzki noch sieglos und mit einem Punkt Vorletzter. Trotz allem gehen die Gäste als Favorit in die Partie, zumal ja auch Vaidas Petrauskas mit seiner Elf nach drei Partien noch sieglos ist. Dennoch rechnen sich die Rot-Weißen gerade zu Hause etwas aus.
Noch ein Hinweis zu den Corona-Regeln:
Die 3G-Nachweis- und sonstige Registrierungspflicht für Zuschauer gibt es nach Rücksprache mit dem Ordnungsamt wie gehabt nicht. Aber: in Warteschlangen, z. B. an der Kasse, am Verkaufsstand sowie auf den Toiletten, gilt weiterhin eine Maskenpflicht! Außerdem sind auf dem gesamten Sportgelände die AHA-Regeln zu beachten. Das Clubhaus bleibt für Zuschauer geschlossen!
Der Eintritt beträgt für alle 5 EUR (auch für Mitglieder, Rentner, etc...). Kinder unter 16 Jahre haben freien Eintritt.
Wir sehen uns am Platz!
20.9.2021Niederlage beim Meisterschaftsfavoriten
Beim Titelfavoriten Nr. 1 unterlag RWE gestern mit 2:4 (0:1) und wartet somit nach drei Spielen weiter auf den ersten Saisonsieg. Nach zwei Traumtoren für die Heimelf und einem 0:3-Rückstand kämpften sich die Rot-Weißen durch einem Doppelschlag von Pascal Raulf in der 2. Halbzeit noch mal heran, mussten sich am Ende dann aber doch dem SC Obersprockhövel letztlich verdient geschlagen geben.
Jetzt gilt es aber schnell den Mund abzuwischen. Bereits am Mittwoch kommt nämlich die SpVgg. Erkenschwick in der 1. Runde um den Westfalenpokal ins Hans-Watzke-Stadion (Anstoß: 19.45 Uhr).

Mit einem 4:2 (0:0) gegen den FC Hilletal gelang unserer Zweiten in der Kreisliga B der erste Heimsieg der noch jungen Saison. Marjo Avdulaj, Matthias Kube (Foulelfmeter), Attila Killic und Koray Akin erzielten die Tore für die Elf von Stephan Schröder.

Unsere A-Junioren zeigten sich am Samstag von der Niederlage gegen den Spitzenreiter JSG Bödefeld/Henne-Rartal/Remblinghausen gut erholt und gewannen bei der JSG Ostwig-Nuttlar/Valmetal/Velmede-Bestwig mit 7:0 (4:0). Die Elf von Ersan Gültekin, der vorerst weiterhin die Mannschaft trainiert, liegt nun mit drei Punkte Rückstand auf den neuen Tabellenführer BC Eslohe auf Platz 3.
19.9.2021Weite Reise zum Top-Favoriten der Landesliga Staffel 2
Mit dem SC Obersprockhövel hat Landesligist RWE heute eine echte „Nummer“ vor der Brust. Der SC peilt seit einigen Jahren den Aufstieg in die Westfalenliga an und scheiterte mehrfach nur knapp am großen Ziel. Der Kader von Trainer Wasilewski ist dementsprechend sowohl qualitativ als auch quantitativ überaus gut bestückt. Vor der Saison hat man mit Dawid Ginczek noch einen Offensivroutinier verpflichtet, der in der letzten Partie in Hünsborn die beiden Treffer zum 2:2 erzielte. Im vergangenen Jahr ging es im südlichen Ruhrpott 4:4 aus, Beobachter sprechen noch heute von einem der besten Landesligaspiele mit RWE-Beteiligung in den letzten Jahren. Nach den coronabedingt „ruckeligen“ Wochen bei RWE geht der SC morgen als deutlicher Favorit in die Partie, aber bekanntlicherweise wächst man an seinen Aufgaben.

Unsere Reserve trifft am Sonntag um 12.30 Uhr im Hans-Watzke-Stadion auf den FC Hilletal. Nach dem 1:1 gegen Medelon wäre ein erster Heimsieg für die Schröder-Truppe wichtig, allerdings ist von einer komplett offenen Partie auszugehen.
19.9.2021Knapper Sieg im Kreispokal
Gerade auf Asche springt ein gutes Pferd nicht höher als es muss: mit einem 1:0 (0:0) zog RWE am Freitagabend bei der SG Giershagen/Hoppecketal-Padberg am Bredelarer Bohm in die nächste Pokalrunde ein. Für den entscheidenden Abwurf, äh, Treffer, sorgte Frederik Schlüter fünf Minuten vor Ende des Parcours. Mit dem bewährten Matthias Sammer-Spruch: Mund abputzen und weiter gehts, wartet am Sonntag in Obersprockhövel eine der schwersten Aufgaben der Landesligasaison.
17.9.2021Heute Kreispokalspiel in Bredelar
Im Fußballkreis HSK finden heute Abend die Achtelfinalspiele um den Kreispokal statt. Der Kreisvorstand hatte sich bekanntlich dazu entschlossen, den in der vergangenen Saison abgebrochenen Wettbewerb in dieser Saison direkt mit dem Achtelfinale fortzusetzen. Seriensieger und Titelverteidiger RWE trifft dabei um 19.00 Uhr in Bredelar auf den Nachbarn und ambitionierten A-Ligisten SG Giershagen/Hoppecketal-Padberg. Da unsere 1. Mannschaft in den nächsten 16 Tagen ohnehin bereits mindestens 4, ggf. auch 5 (neben den Meisterschaftsspielen das Westfalenpokalspiel gegen Erkenschwick am 22.09. und ggf. 2. Runde Westfalenpokal am 29.09.2021) Pflichtspiele zu bestreiten hat, hatten wir uns mit Blick auf die Gesundheit insbesondere der an Corona erkrankten Spieler um eine Verlegung der Partie bemüht. Diesem Wunsch hat der Gegner leider nicht entsprochen. Da die Partie auch noch auf Asche ausgetragen wird, hält sich die Vorfreude bei den Rot-Weißen eher in Grenzen, zumal am Sonntag die weite Reise zum Topteam der Landesliga Staffel 2, dem SC Obersprockhövel, bevorsteht. Daher dürften heute Abend die Spieler zum Einsatz kommen, dies bisher noch nicht soviel Einsatzzeiten hatten, ggf. auch Spieler aus der Reserve. Das aller wichtigste wird heute Abend sein, dass sich kein Spieler verletzt. Wenn nebenbei noch ein Sieg herausspringt, wäre das natürlich um so schöner.
13.9.2021BVB Evonik Fußballakademie erneut zu Gast in Erlinghausen
In den Herbstferien ist die BVB Evonik Fußballakademie vom 18. bis 22.10.2021 erneut zu Gast in Erlinghausen. Teilnehmen können alle Mädchen und Jungen im Alter zwischen 6 und 13 Jahre. Die Kinder werden täglich von 10.00 bis 15.00 Uhr betreut. Im Preis enthalten ist eine BVB-Trainingsausrüstung von PUMA (Trikot, Hose, Stutzen und Turnbeutel), Mittagessen und Getränke während der Kurstage sowie eine Trinkflasche, Medaille & Teilnehmerurkunde.
Für die aktiven Spielerinnen und Spieler der JSG Marsberg/Erlinghausen gibt es auch wieder einen Rabatt auf den normalen Kurspreis. Anmeldungen nehmen die Trainer der JSG sowie RWE-Geschäftsführer Stephan Schröder noch bis Ende dieser Woche entgegen.
13.9.2021Zweimal Unentschieden am Sonntag
Auch im zweiten Saisonspiel reichte es für unsere 1. Mannschaft in der Landesliga Staffel 2 gestern nur zu einem Unentschieden. Vor heimischer Kulisse stand es am Ende gegen den VSV Wenden 3:3 (1:1). Die Tore für RWE erzielten Neuzugang Kevin Kraemer und Pascal Raulf (2). Bericht...

Auch unsere Zweite kam im Vorspiel gegen RW Medelon nicht über ein Remis hinaus. Den Treffer zum 1:1-Endstand erzielte Jungschütze Nils Aßhauer.
11.9.2021Landesliga: RWE empfängt VSV Wenden
Im verspäteten ersten Heimspiel der noch jungen Saison ist morgen der VSV Wenden um 15.00 Uhr zu Gast im Hans-Watzke-Stadion. Nach dem Remis im Derby beim SV Brilon strebt die Elf von Trainer Vaidas Petrauskas den ersten Dreier an. Der VSV Wenden hat nach der Auftaktniederlage in Lüdenscheid und dem Remis gegen Hünsborn ebenfalls nur einen Zähler auf der Habenseite. Vor gut einem Jahr siegte RWE mit 4:1 gegen den VSV. Die Rot-Weißen werden alles daran setzten, dass auch morgen die Punkte im Hans-Watzek-Stadion bleiben und man dann erhobenen Hauptes am nächsten Wochenende zum Top-Favoriten Obersprockhövel reisen kann. Neben dem Langzeitverletzten Valton Kodra fehlt morgen auch Filipe Domingues (Urlaub).
Für die Zuschauer gibt es morgen keine Einschränkungen. Die allgemeinen Verhaltensregeln zu Abstand, Hygiene und Masken (sogenannte AHA-Regeln) sind aber natürlich zu beachten.
11.9.2021Niederlage für Zweite am Freitagabend
Zum Auftakt des Doppelspieltagwochenendes verlor unsere Zweite gestern Abend bei der SG Madfeld/Bleiwäsche mit 3:6 (2:2). Nachdem ein früher 0:2-Rückstand durch Tore von Matthias Kube (Foulelfmeter) und Nils Aßhauer bis zur Pause egalisiert werden konnte, brachte ein Eigentor die Rot-Weißen in der 2. Halbzeit auf die Verliererstraße. Zum 3:6 traf Attila Killic. Trotz einiger urlaubsbedingter Ausfälle hätte das Spiel bei besserer Chancenauswertung auch anders ausgehen. Am Ende siegte die effektivere, aber nicht unbedingt die bessere Mannschaft.
Am Sonntag empfängt die Schröder-Elf um 12.30 Uhr RW Medelon zum ersten Heimspiel der Saison. Es belibt zu hoffen, dass trotz oder vielleicht gerade wegen des heutigen Schützenballs dann die Chancen besser genutzt werden und die drei Punkte an der Schulstraße bleiben.

ältere News