News:


neuere News

07.1.20192. Platz beim Westheimer Hallenmasters
Unsere 1. Mannschaft hat den Titel beim Westheimer Hallenmasters am Sonntag leider nicht verteidigen können. Wie schon in den vergangenen beiden Jahren standen sich Rekordsieger RWE und der SC Willingen (Verbandsliga Hessen) im Endspiel gegenüber, wo unsere Mannschaft dieses Mal mit 3:4 nach Neunmeterschießen den Kürzeren zog.
Sowohl die Vorrunde am Samstag als auch die Zwischenrunde am Sonntag überstand das Team von Vaidas Petrauskas ohne eine einzige Niederlage. U. a. wurde auch der spätere Endspielgegner in der Zwischenrunde mit 3:1 bezwungen.
Im Halbfinale behielt man dann gegen den Geheimfavoriten FSV Bad Wünnenberg-Leiberg letztlich klar mit 4:1 die Oberhand. Pascal Raulf (2), hinterher mit 14 Buden als bester Torschütze ausgezeichnet, Bilal Akgüvercin und Malte Kriesche trafen für RWE. Im Finale war dann das Glück nicht auf Seiten der Rot-Weißen, die in der regulären Spielzeit gleich mehrmals am starken Willinger Schlussmann scheiterten. So ging es ins Neunmeterschießen. Trotz zwischenzeitlicher 3:1-Führung für RWE hatten am Ende die Spieler des SCW die besseren Nerven und gewannen schließlich mit 4:3.
"Wir haben trotz der unglücklichen Niederlage im Finale ein starkes Turnier gespielt. Ein Neunmeterschießen ist immer Glückssache. Das hatten wir in der laufenden Hallensaison leider weder beim 23. Pfiff Sport Champion Masters noch beim Westheimer Hallenmasters auf unserer Seite“, sagte Team-Manager Olcay Eryegin nach dem Turnier.
31.12.2018RWE Zweiter beim Champion Masters in Meschede
Bei der 23. Auflage des Pfiff Champion Masters des SC Olpe musste sich RWE gestern im Endspiel dem SV Schmallenberg/Fredeburg mit 3:4 nach Neunmeterschießen geschlagen geben. Im Finale trafen die beiden besten Mannschaften aufeinander. Der SV Schmallenberg/Fredeburg, der nach einer Niederlage im 3. Endrundenspiel gegen den VfB Marsberg über die Verliereseite ins Endspiel einzog, ging durch Emil Mersovski in Führung. Den RWE-Ausgleich erzielte Bilal Akgüvercin. Anschließend sorgte Fredrik Schlüter für die 2:1-Führung der Rot-Weißen. Schmallenberg ließ aber nicht locker und kam durch Marco Gorges zum 2:2. Anschließend ging es ins Neunmeterschießen, wo Schmallenbergs Torhüter Lattanzi mit zwei gehaltenen Strafstößen zum Matchwinner wurde. Bis zum Endspiel zeigte RWE mit einer kleinen Ausnahme zum Endrundenauftakt eine grundsolide Vorstellung. Die Vorrunde am Freitag überstand das Team von Neutrainer Vaidas Petrauskas ohne Gegentor als Gruppenerster. Nach dem 3:0-Auftaktsieg gegen den TuS Voßwinkel wurden der VfB Marsberg und der FC Assinghausen-Wiem.-Wulm. jeweils mit 5:0 geschlagen. Im ersten Endrundenspiel gegen den TuS Oeventrop hatte man mehr Mühe als erwartet. Erst im Neunmeterschießen behielt man mit 3:2 die Oberhand. Danach zog man aber nach klaren Siegen über den TSV Bigge-Olsberg (4:1), den BC Eslohe (4:1) und den TuS Sundern (3:1) souverän ins Endspiel ein.
Trotz der Endspielniederlage gabe es zum Abschluss noch einen kleine Trost: zum besten Spieler des Turniers wurde zum dritten Mal in Folge Bilal Akgüvercin gewählt.
Glückwunsch an Bilal und auch an die Mannschaft zum 2. Platz bei der inoffziellen HSK-Hallenmeisterschaft!
24.12.2018RWE wünscht frohe Weihnachten!
Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende entgegen, und wir vom Vorstand möchten „Danke“ sagen: Danke an alle Spieler unserer Seniorenteams und der JSG, die den Verein gut repräsentiert haben. Danke an alle Trainer und Betreuer, die unsere Teams im letzten Jahr begleitet haben. Danke an alle Eltern, die ihre Kinder zu Auswärtsspielen gefahren haben. Danke an alle Schiedsrichter, die sich jede Woche 90 Minuten für eine Spielleitung Zeit nehmen. Danke an alle Fans, die unsere Mannschaften in entscheidenden Spielen unterstützt haben. Und natürlich Danke an alle Sponsoren und Gönner, die den Spielbetrieb von der Landesliga bis zu den Kleinsten ermöglichen. Wir haben in den letzten zwölf Monaten viele Erfolge gefeiert aber auch einige bittere Niederlagen gemeinsam verarbeitet. Wir haben neben dem Platz viel geschafft, etwa das Clubhaus renoviert, eine Fußballschul-Woche duchgeführt oder eine Mädchenmannschaft ins Leben gerufen. Wir haben viele harmonische Wochen, aber auch einige unruhige Tage erlebt - es war eben ein ganz normales Fußballjahr.
Allen Rot-Weißen wünschen wir frohe Feiertage und einen guten Rutsch - vielleicht sieht man sich bei den diversen Hallenturnieren!
22.12.2018Gewinne vom Rot-Weißen Abend stehen zur Abholung bereit
Die Gewinner, die ihre beim Rot-Weißen Abend gewonnenen Preise noch nicht abholen konnten, haben hierzu bis zum 15. Januar Gelegenheit, dies nachzuholen.
Die Preise können nach vorheriger telefonischer Rücksprache (Tel.: 0151 58872949) beim stellvertr. Geschäftsführer Oliver Dülme, Frohntalweg 1a, 34431 Marsberg-Erlinghausen abgeholt werden. Gewinne, die bis zum 15.01. nicht abgeholt werden, verfallen. Für folgende Los-Nr. sind noch Preise vorhanden: 126, 443, 498, 803, 931, 978, 1000, 1389, 1533, 1549, 2183, 2296, 2347, 2570, 2877, 2850, 2883, 3268, 3295, 3381, 3528.
21.12.2018Vaidas Petrauskas übernimmt erneut das Ruder
Vaidas Petrauskas heißt der neue Trainer von RW Erlinghausen I! Der Litauer besetzt damit zum 3. Mal den Trainerstuhl in Erlinghausen. Bereits von 2002 bis Ende 2006 und von 2011 bis Ende 2015 war Vaidas als Chef-Coach für unsere 1. Mannschaft verantwortlich und feierte sowohl 2004 den Westfalenliga- als auch 2012 den Landesligaaufstieg mit RWE. Dazwischen war er viele Jahre als Trainer im Jugendbereich unseres Vereins tätig und ist derzeit auch noch Coach unserer A-Junioren.
Wir freuen uns, dass Vaidas sich bereit erklärt hat, erneut das Amt bis vorerst zum Ende der Saison 2019/2020 zu übernehmen. Wir wünschen ihm viel Glück und Erfolg!
09.12.2018Rot-Weißer Abend am 15. Dezember
Der Sportverein Rot-Weiß Erlinghausen veranstaltet am Samstag, den 15. Dezember ab 20.00 Uhr im vereinseigenen Clubhaus seinen traditionellen Rot-Weißen Abend. Für Getränke, Speisen und musikalische Umrahmung ist wie immer bestens gesorgt. Bei der großen Tombola winken den Gewinnern u. a. ein Ultra HD TV 65 Zoll, ein Hotelgutschein (2 Übernachtungen für 2 Personen im 4 Sterne-Hotel in Berlin), 1x zwei Karten für ein Heimspiel von Borussia Dortmund, Blootooth-Lautspreche und vieles mehr. Unter den Anwesenden werden zudem ein BVB-Trikot mit Original-Unterschriften und 1x zwei Karten für ein Heimspiel des BVB verlost. Lose sind in der Bäckerei Happe, in der Pizzeria Dolce Vita und bei allen Vorstandmitgliedern sowie auch noch am Abend selbst erhältlich. Der Vorstand würde sich freuen, wenn möglichst viele Aktive, Trainer- und Betreuer, Eltern der Jugendspieler, Freunde und Gönner des Vereins das Jahr in gemütlicher Runde gemeinsam ausklingen lassen.
09.12.20182:2-Unentschieden zum Abschied von Sven Willeke
Im letzten Spiel unter der Leitung von Coach Sven Willeke spielte sein Team heute 2:2 (0:1)-Unentschieden beim SV Hohenlimburg 1910. Gleich zweimal konnten die Rot-Weißen, die über weite Strecken das Spiel diktierten, die Führung der Gastgeber egalisieren. Die Tore erzielten Ümral Bahceci und Bilal Akgüvercin.
Mit 26 Punkten nach 16 Spielen umd Platz 5 kann man jetzt in aller Ruhe Weihnachten feiern.
Wir bedanken uns auch noch einmal von dieser Stelle bei Sven Willeke für sein unermüdliches Engagement und wünschen ihm alles Gute für seine sportliche und private Zukunft!
03.12.2018Erneute Derbyniederlage
Wie schon im Hinspiel musste sich RWE auch gestern im Altkreisderby dem SV Brilon mit 3:4 (1:3) geschlagen geben. Nach einem 0:3-Rückstand starteten die Rot-Weißen eine tolle Aufholjagd und kamen nach Treffern von Bilal Akgüvercin, Nils Meyer und Frederik Schlüter zum verdienten Ausgleich. Doch in der 86. Minute schlug der SVB in Person des eingewechselten Sascha Ruhnau noch mal zu und sorgte für Schockstarre im RWE-Lager.
30.11.2018Derbytime im Hans-Watzke-Stadion
Nach vierzehn Tagen Fußballruhe steigt am Sonntag im Hans-Watzke-Stadion ein echtes Highlight für die heimischen Fans. Im Landesligaderby treffen mit Rot-Weiß Erlinghausen und dem SV Brilon die beiden besten Teams des Altkreises Brilon aufeinander. Zudem bietet dieser "Altkreis-Classico" den Flair eines Spitzenspiels, da beide Mannschaften bislang eine sehr gute Saison spielen. Bei Rot-Weiß ging es in den letzten Tagen um viele Dinge neben dem Platz, doch der angekündigte Rücktritt von Trainer Sven Willeke sollte am Sonntag kein Thema sein. Die Motivation kommt für beide Teams von selbst: Tabellenkonstellation, Nachbarschaft, viele Bekanntschaften und gemeinsame Historien auf und neben dem Platz sowie die hoffentlich stattliche Zuschauerkulisse bieten beste Voraussetzungen für ein emotionsgeladenes Spiel. Ein Pro für den SV Brilon stellt sicherlich die Kadertiefe dar, auf der anderen Seite kann RWE auf überragende Offensivwerte verweisen. Allerdings hatten Patrick Rummel und Co. Bilal Akgüvercin, Pascal Raulf und Frederik Schlüter im Hinspiel relativ gut im Griff, ein Anreiz mehr für die rot-weißen Goalgetter am Sonntag zu treffen. Anstoß zu diesem Schmankerl ist um 14.30 Uhr - wer einen guten Platz auf der Tribüne haben will, sollte vielleicht ein wenig früher kommen als sonst. Nach der Partie ist das Clubhaus geöffnet, um die Partie bei einem gepflegten Glas Westheimer in gemütlicher Runde mit bekannten Fußballexperten Revue passieren zu lassen.
Wer am vorherigen Samstag abend noch nichts vor hat: unsere Freunde des Musikvereins Erlinghausen freuen sich sicher auch über einen Besuch zum Jahreskonzert in der Schützenhalle!
27.11.2018Ab sofort Fanartikel online erhältlich
RWE hat seit heute Dank der Kooperation mit dem Projekt Fan 12 seinen eigenen Onlineshop. Zahlreiche Fanartikel sind dort erhältlich und werden die Herzen der RWE-Fans höher schlagen lassen. Einfach mal reinschauen. Es lohnt sich. Hier geht es zum Onlineshop...

ältere News