News:


17.9.2018Erste Heimpunkte unter Dach und Fach!
Die ersten Heimpunkte sind unter Dach und Fach. Nach einer hart umkämpften Partie gewann RWE gestern mit 4:1 (1:0) gegen RW Hünsborn. Der Sieg war zwar verdient, am Ende aber auch 1-2 Tore zu hoch. Die Tore erzielten Pascal Raulf (2), Ümral Bahceci (FE) und Bilal Akgüvercin.

Unsere Zweite behauptete mit einem 9:1 (6:1)-Sieg gegen die SG Thülen/Rösenbeck-Nehden II souverän die Tabellenspitze. Getrübt wurde die Freude über den Sieg aber durch die Verletzung des Comebackers Daniel Folcz und der Roten Karte für Routinier Benjamin Stoop, der vom Staffelleiter für vier Wochen gesperrt wurden.
15.9.2018RWE will ersten Heimsieg
Im 3. Versuch wollen die Landesligakicker von RWE morgen um 15.00 Uhr die ersten Punkte vor heimischen Publikum einfahren. Beim Gegner RW Hünsborn läuft es in dieser Spielzeit auch noch nicht rund, denn mit 5 Punkten liegen sie hinter den Rot-Weißen auf Platz 11. Die Bilanz gegen Hünsborn ist ausgeglichen und in den bisherigen Partien ging es immer eng zu. Verzichten muss Trainer Sven Willeke weiterhin auf Oliver Gutzeit, ansonsten sind alle Mann an Bord.

Unsere Zweite trifft im Vorspiel um 12.30 Uhr auf die SG Thülen/Rösenbeck-Nehden II. Hier sind im Kampf um die Meisterschaft drei Punkte fest eingeplant. Wollen wir hoffen, dass die Spielvorbereitung dem nicht entgegensteht.
10.9.2018Kantersieg in Wenden
RWE meldete sich gestern mit einem Paukenschlag zurück! Beim VSV Wenden hieß es am Ende 6:0 (1:0) für die Rot-Weißen. Mann des Tages war Youngster Frederik Schlüter, der gleich 3-Mal traf. Auch der wieder genesene Goalgetter Pascal Raulf machte mit seinen 2 Treffern seinem Ruf alle Ehre. Den Schlusspunkt setzte Bilal Akgüvercin.

RWE II hat die hohe Hürde SG Altenbüren/Scharfenberg II erfolgreich gemeistert. Beim B-Liga-Absteiger gewann die Schröder-Elfe durch 2 Tore von Matthias Kube hochverdient mit 2:0 (1:0) und führt mit 9 Punkten die Tabelle an.
09.9.2018Nach Pokalerfolg muss nachgelegt werden
Im Kreispokalspiel bei der SG Winterberg/Züschen setzte sich RWE am Donnerstag knapp aber verdient mit 3:1 (2:1) durch und steht damit im Viertelfinale. Die Tore gegen die kampfstarke Heimelf erzielten Frederik Schlüter und Bilal Akgüvercin (2).
Im Meisterschaftsspiel beim Aufsteiger VSV Wenden will die Elf von Trainer Sven Willeke heute nachlegen, um den Anschluss an das Tabellenmittelfeld herzustellen. Der VSV hat bisher noch keinen Punkt auf dem Konto und dürfte daher auch nicht mit allzu viel Selbstvertrauen in das Kellerduell gehen. Verzichten muss RWE auf Oliver Gutzeit. Ein Fragezeichen steht noch hinter Stürmer Pascal Raulf (Adduktorenprobleme).
Unter der Woche wurden auch zwei Personalien bekanntgegeben: Da Calvin Lanza in den letzten Wochen berufsbedingt kaum trainieren konnte und sich an seiner Situation auch vorerst nichts ändern wird, hat man sich von dem hochtalentieren Fußballer im beiderseitigen Einvernehmen getrennt. Wir wünschen Calvin für die Zukunft alles Gute!
Im Gegenzug wird Veton Topallaj ab sofort dem Kader angehören. Der 28-jährige Mittelfeldspieler feierte bereits in Züschen sein Debüt und war bereits von der C- bis zur A-Jugend für RWE aktiv, ehe es ihm beruflich bedingt nach Mönchengladbach zog. Nun ist er wieder zurück und wir hoffen, dass er dem Mittelfeld die nötige Stabilität verleihen kann.

Unsere Zweite muss ich heute beim Absteiger SG Altenbüren/Scharfenberg II beweisen. Gespielt wird um 12.30 Uhr in Scharfenberg. Die Begegnung ist wohl der erste richtige Härtetest für die Schröder-Elf und dürfte auch richtungsweisend für den weiteren Saisonverlauf sein.
04.9.2018SG Winterberg/Züschen erwartet RWE am Donnerstag im Kreispokal
Im Achtelfinale um den Kreispokal ist RWE am Donnerstag um 19.30 Uhr in Züschen zu Gast bei der SG Winterberg/Züschen. Der souveräne Tabellenführer der Kreisliga A Ost, der bisher seine 5 Meisterschaftspartien alle gewinnen konnte, wird sicher alles daran setzen, dem Titelverteidiger ein Bein zu stellen. Für die Elf von Sven Willeke bietet sich hingegen die Gelegenheit, nach der Partie gegen Hüsten ein wenig Selbstvertrauen zu tanken.
03.9.2018Torfestival mit einem bitteren Ende für RWE
Eine bittere 4:6 (2:3)-Pleite musste RWE gestern im HSK-Duell gegen den SV Hüsten 09 einstecken. In der 1. Halbzeit führten die Rot-Weißen bis zur 35. Minute völig verdient mit 2:0 und hätten locker auch noch 2 bis 3 Treffer mehr erzielen können. Noch vor der Pause aber drehten dann die Gäste wie aus dem Nichts das Spiel komplett zu ihren Gunsten. Nach der Pause kam RWE nach einem 2:5-Rückstand noch mal auf 4:5 heran, ehe Hüsten in der Nachspielzeit mit dem 6. Treffer alles klar machte. Die Tore für RWE erzielten Bilal Akgüvercin (2), Frederik Schlüter und Ümral Bahceci.

Unsere Zweite hatte gegen die SG Helminghausen mehr Mühe als erwartet. Am Ende langte es dann aber doch zu einem 5:3 (3:2)-Sieg. Tobias Meyer, Jonas Schröder, Moritz Wilk (2) und Rene Piotraschke trafen für die gestern von Rene Derkmann betreute Elf.
01.9.2018HSK-Duell gegen SV Hüsten 09
Am 4. Spieltag erwartet RWE morgen um 15.00 Uhr den SV Hüsten 09 zum HSK-Duell im Hans-Watzke-Stadion. Die Gäste sind mit 2 Siegen gut in die Saison gestartet und haben in 3 Partien bereits 16 Treffer erzielt. So dürfte das Hauptaugenmerk von Trainer Sven Willeke erst mal darauf liegen, die Defensive zu stabilisieren. Personell sieht es aber leider nicht so gut aus, denn die Einsätze von Pascal Raulff (Adduktorenprobleme), Oliver Gutzeit (Entzündung im Fuß), Christian Matuschinski (Grippe) und Bilal Akgüvercin sind fraglich.

Im Vorspiel erwartet unsere Zweite um 12.30 Uhr im ersten Heimspiel der Saison die SG Helminghausen. Hier sollten Derkmann & Co. ihrer Favoritenrolle gerecht werden.
27.8.2018Erste Punkte für RWE
Große Erleichterung bei den Verantwortlichen von RWE. Am dritten Spieltag der Fußball-Landesliga 2 konnte der erste Saisonsieg und somit auch die ersten Punkte eingefahren werden. Die Mannschaft von Trainer Sven Willeke gewann beim Aufsteiger FC Wetter nach zweimaligen Rückstand noch mit 4:2 (3:2). Mann des Spiels war RWE-Stürmer Pascal Raulf, der angeschlagen in die Partie ging, nur 45 Minuten auf dem Platz war und mit seinem Dreierpack noch vor der Pause die Weichen auf Sieg stellte. Den 4. Treffer erzielte Ümral Bahceci kurz vor dem Ende. Bericht...

Auch unsere "Zweite" ist erfolgreich in die Saison gestartet. Ohne die Leistungsträger Nils Rosenkranz und Christian Nehlert, dafür aber mit den Neuzugängen Manuel Zimmermann (zuvor SG Hesperingh./Helmigh./Neudorf) und Janik Buchstein (eigen Jugend), gewannen die Mannen von Trainer Urgestein Stephan Schröder das Stadtderby bei der SG Hoppecketal-Padberg mit 3:1 (1:0). Die Tore erzielten Oldie Rene Derkmann, Jonas Schröder und Christian Kampmann.
19.8.2018RWE unterliegt Hohenlimburg mit 1:4
Mit 1:4 (0:2) musste sich RWE gestern dem Meisterschaftkandidaten SV Hohenlimburg 1910 geschlagen geben. Nach starken 20 Minuten übernahmen die Gäste das Kommando, provitierten aber letztlich von zwei individuellen Fehlern in der Defensive der Rot-Weißen. Zuvor verpasste Neuzugang Emre Pistofoglu in einer 1:1-Situation die große Chance zum Führungstreffer.
Nach dem Wechsel nutzten die Gäste ihre Chancen weiterhin eiskalt, während man bei den Rot-Weißen das Aufbäumen ein wenig vermisste. Den Ehrentreffer zum 1:4 erzielte Malte Kriesche. Bericht...
17.8.2018Titelaspirant bereits am Samstag zu Gast
Bereits am Samstag geht die noch junge Landesligasaison für RW Erlinghausen weiter. Im ersten Heimspiel der Spielzeit empfängt RWE den SV Hohenlimburg 1910. Der Gast aus Hagen gilt als einer der Topfavoriten auf den Titel und startete standesgemäß mit einem Erfolg gegen Bad Berleburg in die Serie. Starke Offensivspieler wie Porello oder Labarile prägen den Kader der Gäste und werden für die rot-weiße Abwehr, die wiederum auf Nils Meyer verzichten muss, zur Herausforderung. Auf der Gegenseite muss Trainer Sven Willeke die Enttäuschung der Derbyniederlage gegen den SV Brilon aus den Köpfen seiner Spieler vertreiben. Zudem muss er einen Ersatz für den verletzten Bilal Akgüvercin finden, Akteure wie Calvin Lanza oder Frederik Schlüter bieten sich für einen Einsatz in der Offensive an. Anstoß im Hans-Watzke-Stadion ist um 15.00 Uhr.

ältere News