News:


23.4.2021Zwei hochkaratige Neuzugänge für RWE
Mit Malte Kriesche und Kevin Kraemer konnte unser Team-Manager Olcay Eryegin heute zwei namhafte Neuzugänge präsentieren. Mit Malte Kriesche kehrt unser ehemalige Kapitän nach einem zweijährigen Intermezzo bei seinem Heimatverein SV Brilon zurück ins Hans-Watzke-Stadion. Der Mann mit der linken Klebe trug bereits von 2012 bis 2019 das Trikot von RWE und hatte die letzten drei Jahren die Rot-Weißen als Kapitän aufs Feld geführt. "Ich bin sehr froh, dass Malte Kriesche nach zwei Jahren den Weg zurück findet. Er war sieben Jahre lang eine tragende Säule in unserer Mannschaft, die wir im Sommer 2019 nur ungern verloren haben. Der Kontakt ist seitdem aber nicht abgerissen. Die Tür für eine Rückkehr ins rot-weiße Trikot stand für Malte immer offen und mich freut es ungemein, dass er nun durch sie hindurchgehen wird", sagt Olcay Eryegin. Dem schließen wir uns auch von dieser Stelle aus an. Welcome back Malte! Genauso freuen wir uns, auch seine Eltern Birgit und Sepp wieder regelmäßig im Hans-Watzke-Stadion begrüßen zu dürfen!
Vom Nachbarn VfB Marsberg wagt (endlich) Mittelfeldspieler Kevin Kraemer den Sprung in die Landesliga. Der 28-Jährige war bis dato ein absoluter Leistungsträger beim Bezirksligisten. "Kevin Kraemer ist ein toller Fußballer, der perfekt in unsere Mannschaft passt. Er war in den vergangenen Jahren ein sehr wichtiger Spieler für den VfB Marsberg und bringt alles mit, was er für die Landesliga braucht. Ich bin mir sicher, dass wir die Qualität unseres Kaders mit ihm noch einmal erhöhen werden", lobt Olcay Eryegin den zweiten Neuzugang. Auch Kevin heißen wir ganz herzlich Willkommen und wünschen ihm viel Erfolg im rot-weißen Dress!
23.4.2021Westfalenpokal wird ohne Amateurmannschaften zu Ende gespielt
Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) wird den laufenden Wettbewerb um den Krombacher Westfalenpokal 2020/21 nur noch mit den verbliebenen sechs westfälischen Teilnehmern aus der 3. Liga und der Regionalliga West zu Ende führen. Nur diesen Klubs ist es derzeit überhaupt erlaubt, nach der Coronaschutzverordnung NRW als Profiteams im Wettkampf gegeneinander anzutreten. So ist sichergestellt, dass die Vertreter für den DFB-Pokal im FLVW auch sportlich ermittelt werden. Alle anderen Vereine, also auch RWE, erhalten in der kommenden Saison (2021/22) direkt einen Startplatz im Krombacher Westfalenpokal. Die laufenden Kreispokalwettbewerbe werden also nicht weiter ausgespielt. Dem haben die Kreisvorsitzenden in der ständigen Konferenz am vergangenen Samstag bereits zugestimmt. Ferner erhält jeder Verein aus dem Verbandspokal 2020/2021 einen Betrag in Höhe von 1.000,00 Euro. Die entsprechenden Änderungen in den Durchführungsbestimmungen des Verbandspokals wurden den am Westfalenpokal beteiligten Vereinen in einer Videokonferenz am Dienstag vorgestellt und fanden breite Zustimmung. Die Veröffentlichung der Durchführungsbestimmungen ist in der heutigen Ausgabe der OM (Ordentliche Mitteilungen des FLVW) erfolgt und somit sind diese in Kraft getreten.
Damit ist die Saison 2020/2021 nun auch für unsere 1. Mannschaft offiziell beendet. Wir begrüßen die vom Verband erarbeitete Lösung und hoffen auf einen attraktiven Gegner in der 1. Runde um den Krombacher Westfalenpokal 2021/22!
19.4.2021Meisterschaftssaison im FLVW wird ohne Wertung beendet
Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) hat heute bekanntgegeben, dass die aktuelle Spielzeit 2020/21 auf Verbandsebene (ab Bezirksliga aufwärts) ohne Wertung beendet wird. Dies betrifft sowohl die laufenden Meisterschaftswettbewerbe der Männer und Frauen als auch die der Jugend. Darauf verständigten sich das FLVW-Präsidium und die spielleitenden Stellen des Verbands-Fußball-Ausschusses (VFA) und des Verbands-Jugend-Ausschusses (VJA) am Wochenende.
Wie es im Westfalenpokal weitergeht, wird morgen Abend zwischen den beteiligten Vereinen und dem FLVW im Rahmen einer Videokonferenz erörtert. RWE wird an der Konferenz teilnehmen und sodann über die Ergebnisse auch an dieser Stelle informieren. Hier geht es zu offiziellen Erklärung des FLVW...
Der Kreisvorstand des Fußballkreises Hochsauerlandkreis hat gestern den einstimmigen Beschluss gefasst, auf Kreisebene ebenfalls die Saison zu beenden. Wie es im laufenden Kreispokalwettbewerb weitergeht und welche Mannschaft für den Westfakenpokal gemeldet wird, steht noch nicht fest. Hier geht es zur Mitteilung des Kreisvorsitzenden...
Auch wenn aufgrund der Tabellensituation die Entscheidungen für uns aus sportlicher Sicht bitter sind, stehen wir als Verein zu 100% hinter den gefassten Beschlüssen. Die Gesundheit ist das höchste Gut. Haltet Euch an die Regeln und bleibt alle Gesund! Dann sehen wir uns hoffentlich alle zum 1. Meisterschaftsspiel Ende August im Hans-Watzke-Stadion!
21.3.2021RWE trauert um Norbert Wild
Der SV Rot-Weiß Erlinghausen e.V. trauert um Norbert Wild, der am Donnerstag, 18. März nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 79 Jahren verstorben ist.
Bereits in der damaligen Schülermannschaft schnürte Norbert die Fußballschuhe für RWE, später spielte er in der 1. und 2. Seniorenmannschaft. Nach offizieller Gründung der Alt-Herren-Mannschaft im Jahr 1976 war er bis 1994 deren Obmann und organisierte zahlreiche und unvergessene Ausflüge. Von 1991 bis 1997 war er als Jugendleiter Mitglied des Vorstandes und seit Gründung des Ältestenrats im Jahr 2001 bis zu seinem Tod gehörte er diesem Gremium an.
Als Heizungsinstallateur packte Norbert bei vielen Arbeitseinsätzen tatkräftig mit an und kümmerte sich um die sanitären Anlagen in den Kabinen und im Clubhaus, das ihm besonders am Herzen lag.
Unsere 1. Mannschaft unterstütze Norbert zusammen mit seiner Frau Maria auch in der Westfalen- und Landesliga bei zahlreichen Auswärtsspielen. Selbst im fortgeschrittenen Alter nahm er die weiten Fahrten ins Münster- oder Siegerland auf sich, um seine Rot-Weißen zu begleiten.
Besonders hervorzuheben und dankbar sind wir aber für Norberts über 50-jährige Tätigkeit als aktiver Schiedsrichter. Seit 1967 vertrat er RWE im Fußballkreis Brilon bzw. Hochsauerland und auch darüber hinaus als Schiedsrichter. Zudem unterstützte er den Fußballkreis HSK bis zuletzt als Mitglied der Platzkommission.
Norbert war auch über unseren Verein hinaus sehr beliebt; seine sympathische, hilfsbereite und ausgeglichene Art zeichneten ihn aus. RWE verliert mit Norbert Wild nicht nur einen tadellosen Sportkameraden, sondern auch einen von vielen Vereinsmitgliedern lieb gewonnenen Freund. Unsere Gedanken sind bei seinen Kindern und Enkelkindern.
Der SV Rot-Weiß Erlinghausen e.V. wird Norbert stets ein ehrendes Gedenken bewahren.
20.2.2021Neues aus dem Fan-Shop
Einige von uns haben es sich gewünscht. Wir dürfen vorstellen: Das neue SV Rot-Weiß Erlinghausen Duschhandtuch mit hochwertig gesticktem Logo ist ab dem 21.02.2021 in unserem Fan-Shop erhältlich. Guckt euch die Mengenrabatte an – Mannschaftsbestellungen lohnen sich! Zum Handtuch: erlinghausen.fan12.de/shop/badehandtuch-team/
12.2.2021Schiedsrichter Online-Lehrgang
Der Kreisschiedsrichterausschuss des Fußballkreises HSK bietet in diesem Frühjahr wieder einen Schiedsrichter Online-Lehrgang an. Dieser Lehrgang soll im März beginnen und bis Ostern abgeschlossen sein. Der Lehrgang wird wie bereits im letzten Jahr zunächst online durchgeführt und sobald die CoronaSchVO NRW es zulässt, soll in Absprache mit den Teilnehmern die Prüfung durchgeführt werden. Es ist eine gute Gelegenheit, ohne großen (Fahr-)Aufwand die Schiedsrichterlizenz zu erwerben.
Auch unser Verein braucht dringend neue Schiedsrichter! Wer Interesse hat, meldet sich bitte bis zum 24.02.2021 beim Geschäftsführer Hermann Gerlach oder seinem Vertreter Stefan Wild.
30.1.2021Spielbetrieb ruht weiter bis zum 31. März
Mindest bis zum 31.03.2021 ruht in Westfalen der Spielbetrieb. Das hat der FLVW gestern in einem Schreiben an die Vereine bekanntgegeben. Weitere Infos dazu gibt es hier...
06.1.2021Trainergespann verlängert um ein Jahr!
Vaidas Petrauskas und Benedikt Müller werden auch in der Spielzeit 2021/2022 unsere Landesligaelf coachen! Im Coronajahr 2020 hat unsere 1. Mannschaft kein Pflichtspiel verloren, sodass sich alle Beteiligten schnell einig waren, die erfolgreiche Zusammenarbeit fortzusetzen.
23.12.2020Weihnachtsgruß
21.11.2020Auch im Dezember keine Spiele
Auch im Dezember finden in Westfalen keine Senioren- und Jugendspiele statt. Nach einer Videokonferenz des Verbandsfußballausschusses mit den Kreisvorsitzenden am 17.11. hat der FLVW am18.11. seine Entscheidung, die aus unserer Sicht nachvollziehbar ist, bekanntgegeben. Ob und ggf. wann nach dem 30.11. der Trainingsbetrieb auf den Fußballplätzen wieder aufgenommen werden kann, muss von der Landesregierung entschieden werden.

ältere News