News:


26.1.2020RWE gewinnt das erste Testspiel
Im ersten Testspiel nach der Winterpause und der erfolgreichen Hallensaison gewann RWE gestern beim Hövelhover SV (Landesliga Staffel 1) mit 3:2 (3:2). Die Tore erzielten Bilal Akgüvercin (2) und Freddy Schlüter.
13.1.2020RWE sichert sich erneut die Hallenstadtmeisterschaft
RWE machte bei den Stadtmeisterschaften gestern das Hallen-Triple komplett. Im erwarteten Finale gegen den Bezirksligisten VfB Marsberg ging RWE durch Pascal Raulf und Philipp Klaus mit 2:0 in Führung. Dem VfB gelang zwar der Anschlusstreffer, doch Bilal Akgüvercin machte den Titel mit dem 3:1 perfekt.
Bereits in der Vorrunde kam es zum Gipfeltreffen gegen den VfB und zum Duell mit dem Geheimfavoriten SG Meerhof/Essentho. Sowohl in diesen beiden Partien als auch im Spiel gegen den C-Ligisten SC Bredelar wurden die Rot-Weißen ihrer Favoritenrolle gerecht und zogen verlustpunktfrei in das Halbfinale ein. Hier traf RWE dann auf den alten Rivalen VfL Giershagen, der nach Toren von Emre Pistofoglu, Anil Namik Ekinci und Bilal Akgüvercin mit 3:0 bezwungen werden konnte.
Glückwunsch an Mannschaft und Trainer zur Titelverteidigung und einer kurzen, aber grandiosen Hallensaison!
09.1.2020Ohne Papa geht`s nicht
SV Deifeld und SV Oberschledorn/Grafschaft bitten um Mithilfe

Die Meisten von Euch hat die Nachricht über die schreckliche Krankheit unseres Sportkameraden Florian Hellwig sicherlich bereits erreicht. Florian ist aktueller Torhüter des SV Deifeld und langjähriger Keeper des SV Oberschledorn/Grafschaft. Kurz vor Weihnachten wurde ihm und seiner Familie die schreckliche Diagnose "Akute Leukämie" übermittelt. Seit diesem Tage kämpft Florian in der Uniklinik in Marburg gegen die Krankheit an und benötigt eine Stammzellenspende. Für ihn und andere Betroffene haben seine Familie und Freunde aus Deifeld eine Typisierungsaktion über die DKMS organisiert. Das Ganze findet am Sonntag, 26.01.2020 von 13 bis 17 Uhr in der Schützenhalle in Medebach statt. An diesem Tag können und sollten wirklich ALLE helfen! Auch wer schon typisiert ist oder aus Altersgründen noch nicht oder nicht mehr in Frage kommt, gebt eine Spende für die DKMS (jede Typisierung kostet knapp € 35,00) oder esst ein Stück Kuchen zugunsten der Finanzierung der einzelnen Typisierungen! Wer eine Geldspende überweisen möchte, nutzt bitte folgende Bankverbindung: Spendenkonto der DKMS: DE70 7004 0060 8987 0001 86 - Verwendungszweck: Florian
Lasst uns bitte an dem Tag mit möglichst vielen Leuten an der Aktion teilnehmen - das ist es, was wir momentan für Flo tun können!

Vielen Dank und mit besten Grüßen
SV Deifeld und SV Oberschledorn/Grafschaft
- Die Vorstände -

Wir unterstützen die Hilfsaktion gerne und ermuntern jeden, sich registrieren zu lassen! Weitere Infos zur Aktion und den Hintergründen gibt es hier:
Ohne Papa geht's nicht...
06.1.2020Vaidas Petrauskas verlängert bis Juni 2022
Auch in den nächsten beiden Spielzeiten wird Vaidas Petrauskas unsere 1. Mannschaft trainieren. Er verlängerte seinen im Juni auslaufenden Vertrag heute um 2 Jahre. Wenn man sich die bisherige Bilanz von Vaidas vor Augen führt, dürften weitere Erfolge nicht lange auf sich warten lassen. Wir wünschen ihm weiterhin viel Erfolg in Erlinghausen!
05.1.2020RWE gewinnt das Westheimer Hallenmasters
RWE konnte heute beim 17. Westheimer Hallenmasters den Titel zurückerobern und damit nach dem Champion Masters auch das zweite Turnier in dieser Hallensaison als Sieger beenden. Zudem war es bereits der 9. Sieg bei dem beliebten Hallenevent.
Als Gruppenerster der Vorrundengruppe 1 und ohne Punktverlust qualifizierte sich RWE gestern souverän für die heutige Zwischenrunde. Hier kassierte die Petrauskas-Elf nach einem 3:1-Auftaktsieg gegen den VfL Giershagen eine 0:1-Niederlage gegen den VfR Volkmarsen und war so in den letzten beiden Partien unter Zugzwang. Gegen den TSV/FC Korbach (4:1) und im entscheidenden Spiel gegen den Geheimfavoriten TuSpo Mengeringhausen (2:0) behielten die Rot-Weißen aber die Nerven und qualifizierten sich als Gruppenzweiter für das Halbfinale. Gegner war der Vorjahressieger SC Wiillingen, der bis dahin alle Spiele gewinnen konnte. Gegen den hessischen Verbandsligisten nahm man dann erfolgreich Revanche für die letztjährige Endspielniederlage und gewann souverän mit 4:1.
Im Endspiel traf man auf den Nachbarn SG Meerhof/Essentho, der sich im Halbfinale überraschend gegen den VfR Volkmarsen mit 1:0 durchsetzen konnte. Im Finale machten Akgüvercin & Co. dann aber kurzen Prozeß und siegten deutlich mit 5:0. Als bester Torschütze wurde wie schon beim Champions Masters auch heute Bilal Akgüvercin, zusammen mit den Willingern Florian Heine und Jan-Henrik Vogel, ausgezeichnet.
Trotz des kleinen Ausrutschers zu Beginn der Zwischenrunde war der Turniersieg letztlich mehr als verdient und die Krönung einer bis dahin überragenden Hallensaison, die am kommenden Sonntag bei den Stadtmeisterschaften bereits ihren Abschluss findet. Glückwunsch an Mannschaft und Trainer zum erneuten Turniersieg!
Alle Ergebnisse vom Westheimer Masters gibt es hier...
03.1.2020Hallenstadtmeisterschaften in Marsberg
Traditionsgemäß finden am ersten und zweiten Januarwochenende die Hallenstadtmeisterschaften in Marsberg statt. Ausrichter ist in diesem Jahr der VfL Giershagen. Zum Auftakt spielen morgen die Alt-Herren um den Titel.
Die Termine der jeweiligen Turniere können dem Plakat entnommen werden.
03.1.2020Westheimer Hallenmasters in Bad Arolsen
Nach dem Champion Masters ist vor dem Westheimer Hallenmasters!
Wie bereits in Meschede möchte unsere Mannschaft auch in Bad Arolsen am kommenden Wochenende das Parkett möglichst als Sieger verlassen. Hauptkonkurrent auf dem Papier ist der Titelverteidiger SC Willingen, der in der hessischen Verbandsliga auf Platz 2 rangiert und den Aufstieg in die Oberliga in dem Blick genommen hat. Los geht es am Samstag um 10.00 Uhr mit den Vorrundenspielen.
Spielplan Westheimer Hallenmasters...
31.12.2019Abholung der restlichen Tombolapreise
Bei der Tombola im Rahmen des Rot-Weißen-Abends waren bekanntlich einige Gewinner nicht anwesend. Gewinne sind noch auf folgende Lose entfallen:
0031, 0371, 0373, 0452, 0819, 1444, 1711, 1956, 2489, 2490.
Die Preise können bis zum 15.01.2020 nach vorheriger telefonischer Absprache (Tel.: 0151 58872949) beim stellvertr. Vorsitzenden Oliver Dülme abgeholt werden.
31.12.2019RWE gewinnt zum 9. Mal das PFIFF Champion Masters
RWE gewann gestern Abend bei der 24. Auflage zum 9. Mal das PFIFF Champion Masters in Meschede!
Nach einem fulminanten 8:0-Auftaktsieg gegen des SuS Westenfeld kam es schon im 2. Spiel zum erneuten Duell gegen den Ligagefährten SV Brilon. Hier behielten die Rot-Weißen mit 3:1 die Oberhand. Auch Geheimfavorit TuS Sundern konnte RWE nicht aufhalten. Mit 3:0 gewannen Akgüvercin & Co. und hatten damit Platz 4 schon mal sicher. Mit einem knappen 2:1-Sieg gegen den FC Arpe-Wormbach zog man ins Endspiel ein. Gegner im Finale war dann erneut der Bezirksligatabellenführer, der sich auf der Verliererseite gegen den Vorjahressieger SV Schmallenberg/Fredeburg mit 2:1 durchsetzte.
In einem fesselnden Endspiel, das über zwei Mal sieben Minuten ausgetragen wurde, ging RWE durch Tore von Bilal Akgüvercin und Sven Nartikoev schnell mit 2:0 in Führung. Der FC Arpe/Wormbach gab sich aber noch nicht geschlagen, kämpfte sich zunächst durch ein Tor von Marius Habel auf 1:2 heran und schaffte durch Treffer von Andreas Schütte und Kevin Kloske sogar die Wende. Erlinghausen schlug nach dem 2:3 aber postwendend zurück und stellte durch Tobias Runte auf 3:3, ehe den Rot-Weißen drei Minuten vor dem Ende durch Sven Nartikoev der Lucky Punch zum 4:3-Endstand gelang, als Arpe/Wormbach aufgrund einer roten Karte gegen Kevin Schneider in Unterzahl spielte.
Unsere Mannschaft sicherte sich damit nach 2016 erstmals wieder ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro, während Arpe/Wormbach 1.500 Euro entgegen nehmen durfte. Herzlichen Glückwunsch an Mannschaft und Trainer! Auch ein Dank an den FC Arpe/Wormbach für drei rassige Duelle und Glückwunsch zum 2. Platz!
29.12.2019RWE erreicht die Endrunde beim Champion Masters
Als Gruppenerster erreichte RWE heute die Endrunde beim PFIFF Champion Masters in Meschede. Nach einem 0:0 im Auftaktspiel gegen den SV Brilon wurde A-Ligist FC Mezopotamya Meschede mit 3:0 bezwungen. Mit einem 2:1-Sieg gegen den bis dato grandios aufspielenden FC Arpe-Wormbach, der zuvor den SV Brion mit 7:1 vom Parkett gefegt hatte, sicherte sich die Elf von Trainer Vaidas Petrauskas noch den Gruppensieg vor dem Bezirksligatabellenführer. Der SV Brilon erreichte als einer der vier besten Gruppendritten ebenfalls noch die morgige Endrunde. Hier triff RWE zum Auftakt um 14.36 Uhr auf den Arnsberger A-Ligisten SuS Westenfeld. Den Spielplan der Endrunde gibt es hier...

ältere News